GewässerMitgliedschaftVorstandJugendgruppeFür MitgliederFür GästeDies und DasImpressum

Saale - Teilstück 2

Das zweite vom Fischereiverein bewirtschaftete Teilstück beginnt am Wehr der Staudenmühle in Hof (beim Sommerbad) und zieht sich durch das ganze Stadtgebiet bis zur westlichen Stadtgrenze in Unterkotzau. Aufgrund der Hochwasserfreilegung im Rahmen der Landesgartenschau 1994 in Hof ist das Ufer fast durchgängig gut zu erreichen. Auch für Angler, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, ist es hier kein Problem eine schöne Angelstelle zu erreichen. Auch hier ist ein Teilstück zwischen Hospitalwehr bis zum Einfluss des Krebsbachs nur mit künstlichem Köder zu befischen. Ab Unterkotzau ist das Gewässer zum Beangeln von einer Fischschutzzone bei der Rietschenmühle unterbrochen, setzt sich aber anschließend bis unterhalb der Ortschaft Saalenstein in landschaftlich sehr reizvoller Umgebung fort.

Im Bereich dieses Gewässerabschnitts können alle Fischarten von A wie Aal bis Z wie Zander gefangen werden.

WEBCAM unterhalb des Hospitalwehres